Du hast Fragen rund um edelmut.org? Wir haben die Antworten!

Edelmut ist eine überaus positive Eigenschaft. Und eine neue Plattform für alle, die Gutes tun möchten. Mehr dazu erfährst Du in diesen 3 kurzen Erklärfilmen:

edelmut-Suchverzeichnis

edelmut-Netzwerk

edelmut-Eintrag

Klar, das geht. Das edelmut-Suchverzeichnis zum Beispiel kannst Du ohne Registrierung vollumfänglich nutzen. Doch wenn Du Deine Organisation eintragen, oder an Gruppen und Foren teilnehmen bzw. diese gründen möchtest, dann musst Du Dich zuerst kostenlos registrieren.

Nur Mut – wir freuen uns auf Deine Mitgliedschaft im edelmut-Netzwerk!

Wähle zunächst in Schritt 1 im Menü „Mein edelmut“ den Reiter „Registrieren“ (Schritt 2).

Danach öffnet sich das Registierungs-Formular. Fülle es bitte mit den Schritten 1-5 aus und bestätige in Schritt 6, dass Du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung gelesen hast. Hast Du auch wirklich? Es gibt wohl kaum eine spannendere Lektüre!

Dann in Schritt 7 die Registrierung abschließen.

Wenig später erhältst Du von uns eine Bestätigung-Mail, die einen Aktivierungs-Link enthält. Bitte sieh vorsichtshalber auch in Deinem Spam-Ordner nach.

Folge dem Link in der Mail, gebe den Aktktivierungsschlüssel ein und Dein Konto wird für Dich erstellt. Künftig kannst Du Dich im Menü „Mein edelmut“ durch Klick auf „Anmelden“ einloggen.

Nach dem Anmelden landest Du automatisch auf Deiner Profilseite. Was Du dort alles anstellen kannst und solltest, erfährst Du im nächsten Kapitel.

So wird die Startseite Deines Profils aussehen, natürlich mit Deinem eigenen Namen versehen.

Klicke in Schritt 1 auf „BEARBEITEN“. Hier brauchst Du in der Regel nichts zu verändern. Du kannst Deinen Namen nachträglich ändern (Schritt 2), z.B. bei einer Heirat. Bitte gib uns ggf. Bescheid, damit wir die Änderung systemweit durchführen können.

Klicke dann in Schritt 1 auf Details, um Dein Profil mit weiteren Informationen auszustatten. Hier kannst Du andere Mitglieder z.B. wissen lassen, welchen Beruf Du ausübst, bzw. welcher gemeinnützigen Organisation Du angehörst. (Schritt 2).

Unter jedem Profil-Detail-Feld steht der Hinweis: Dieses Feld ist sichtbar für: … Ändern (siehe Pfeil 5). Klickst Du auf „Ändern“, dann kannst Du hier Einschränkungen für die Sichtbarkeit Deiner Profil-Details vornehmen. Bitte nicht davon irritieren lassen, dass die Einstellung nach dem Klick auf „Schließen“ auf den Ursprungswert zurückspringt. Die Einstellungen werden korrekt übernommen, sobald Du in Schritt 7 auf „Änderungen speichern“ klickst.

In Schritt 4 kannst Du beschreiben, was Dich antreibt, und in Schritt 6 die URL der Webseite eingeben, die zu Deiner Organisation gehört. Alle Angaben sind freiwillig, aber sie schärfen natürlich Dein Profil.

So wird die Startseite Deines Profils künftig aussehen, wenn Du alle drei Profil-Detail-Felder mit Leben gefüllt hast. Gut gemacht!

Als nächstes könntest Du den unpersönlichen grauen Avatar auf Deiner Profilseite gegen Dein eigenes Konterfei austauschen. Das geht ganz leicht. Klicke dazu einfach in Schritt 1 auf „PROFILBILD ÄNDERN“, und dann in Schritt 2 auf die Schaltfläche „Datei auswählen“. Anschließend navigierst Du auf Deinem Gerät zu der passenden Bilddatei und wählst sie aus.

Wenn Dein Bild erscheint, kannst Du die Ecken der gestrichelten Umrandung in Schritt 1 ziehen und verschieben, um nötigenfalls einen harmonischeren Bildausschnitt zu wählen. Schritt 2 legt diesen Ausschnitt dann fest. Und schon hat Dein Profil ein Gesicht – gut siehst Du aus!

Du findest die weiße Tapete langweilig, auf der Dein Profilbild klebt? Dann wechsle sie! Klicke dazu auf einfach auf das kleine Bild-Icon (Schritt 1a), oder auf „TITELBILD ÄNDERN“ (Schritt 1b) und wähle in Schritt 2 ein hübsches Bild auf Deinem Gerät aus. So schnell kann ein Tapetenwechsel manchmal gehen!

Puh, kurz durchatmen – und weiter geht’s! Jetzt nehmen wir uns den wichtigsten Teil Deiner Profil-Seite vor: die Einstellungen.

Klicke dazu zunächst in Schritt 1 auf „EINSTELLUNGEN“. Möchtest Du hier Änderungen vornehmen, gebe in Schritt 2 zuerst Dein aktuelles Passwort ein. Falls sich Deine E-Mail-Adresse geändert hat, kannst Du sie in Schritt 3 aktualisieren. Manchmal ist es schlau, sein Passwort zu ändern. Schritt 4a/b tut genau das. Bitte vergiss nicht, Deine Änderungen mit dem Klick in Schritt 5 zu speichern.

Um künftig keine für Dich relevanten Netzwerk-Aktivitäten zu verpassen, kannst Du Dich per E-Mail benachrichtigen lassen. So erreichen Dich wichtige Informationen auch ohne bei edelmut.org angemeldet zu sein. In Schritt 1 gelangst Du zu den Einstellmöglichkeiten. Setzt Du in Schritt 2 alle Einstellungen auf „Ja“, werden entsprechende Mails an die E-Mail-Adresse gesendet, die Du bei Deiner Registrierung angegeben hast. Speichern bitte nicht vergessen (Schritt 3).

Den Reiter „PROFILDETAILS SICHTBAR FÜR“ hätten wir uns im Grunde sparen können, denn Du hast diese Einstellungen bereits auf Deiner Startseite vorgenommen. Hier kannst Du in Schritt 1-3 auf die Schnelle ändern, welche Deiner Profildetails für wen sichtbar sind.

Auch die nächste Unterseite (Schritt 1) wirst Du selten aufrufen. Hier kannst Du nämlich mit Schritt 2 und 3 Deinen Benutzernamen ändern. Tu dies bitte nur, wenn Du absolut unglücklich über den von Dir bei der Registrierung gewählten Benutzernamen bist. Das erspart uns Arbeit 😉

Jetzt wird’s richtig spannend! Du als Mitglied kannst selber entscheiden, wer Dein Profil einsehen darf, und wer nicht.

Dazu gehst Du einfach in Schritt 1 auf die Unterseite „PRIVATSPHÄRE IM EDELMUT-NETZWERK“. Standardmäßig haben wir Dein Profil so eingestellt, dass Du im edelmut-Netzwerk für andere Mitglieder sichtbar bist. Mitglieder dürfen Dir Freundschaftsanfragen stellen, um Dich künftig in Gruppen und Foren einladen zu können, oder um Dir private Nachrichten zu schreiben.

Möchtest Du lieber komplett unsichtbar bleiben, solltest Du in Schritt 2-4 „Nein“ anwählen, in Schritt 5 „Ja“ und in Schritt 6 & 7 die Werte auf „nur ich (privat)“ setzen. Da ein Netzwerk jedoch durch seine Aktivität lebt, und andere Mitglieder gerne wissen möchten, mit wem sie möglicherweise kommunizieren, möchten wir Dich dazu ermutigen, in den Schritten 2-7 die Bremsen zu lockern.

Und zu guter Letzt das Speichern in Schritt 8 nicht vergessen. Aber daran hast Du doch sowieso gedacht, oder?

Wir von edelmut handeln nicht mit den Daten unserer Nutzer – versprochen!

Wenn Du als Mitglied aber immer schon mal wissen wolltest, welche Daten und Dateien Du durch Dein Mitwirken in der Community hinterlassen hast, dann senden wir Dir diese gerne zu. Folge einfach den Schritten 1 & 2 und gib uns etwas Zeit.

Und für den sehr unwahrscheinlichen Fall – das hoffen wir zumindest inständig – dass Du dem edelmut-Netzwerk für immer den Rücken kehren möchtest, kannst Du das mit den Schritten 1-3 tun.

Das allerdings war’s dann – aus, vorbei und tschüss. Aber nein, soweit wird es hoffentlich nie kommen!

Glückwunsch – geschafft! Du hast Dein Profil umfassend und erfolgreich eingerichtet. Von jetzt an darfst Du Dich stolz „Guttuerin“ oder „Guttuer“ nennen!

Auf diese Frage haben wir gewartet, denn sie bedeutet: Du bist bereit für Deinen ersten Eintrag, und das freut uns außerordentlich!

Die Online-Formulare für den edelmut-Eintrag sind im Grunde selbsterklärend, doch manchmal steckt das Teufelchen im Detail.

Daher haben wir für den Eintrag Deiner Organisation und den Eintrag Deiner Veranstaltungen ausführliche Schritt für Schritt-Anleitungen mit wertvollen Tipps angefertigt. Du kannst sie hier als PDF-Dateien herunterladen.

Wenn Du Dir den Eintrag auch ohne Anleitung zutraust, folgt nun eine Kurzfassung für einen Eintrag Deiner Organisation in das edelmut-Suchverzeichnis.

Als erstes solltest Du Dir überlegen, welches der beiden Pakete zu Dir passt. Wir bieten Dir einen kostenlosen Basis-Eintrag und einen kostenpflichtigen Premium-Eintrag an, der mit monatlich 5 Euro hoffentlich keine Budgets sprengt.

Um genau zu erfahren, welchen Umfang die beiden Eintrags-Pakete enthalten, öffne in Schritt 1 das Menü „Eintrag hinzufügen“ und wirf in Schritt 2 einen Blick auf die Seite „Basis- oder Premium-Eintrag?“. Dort kannst Du die Features der beiden Pakete vergleichen.

Wenn Du Dich entschieden hast, rufe in Schritt 3 das edelmut-Eintragsformular auf.

Nun öffnet sich das edelmut-Eintragsformular. Es ist im Grunde selbsterklärend, aber wenn dennoch Fragen auftauchen sollten, kontaktiere uns einfach. Bitte achte darauf, dass Du zu Beginn Dein Wunsch-Paket angewählt hast (Schritt 1).

Nachdem Du das Formular nach Deinen Vorstellungen ausgefüllt hast, klicke in Schritt 2 auf die Schaltfläche „Eintrag zur Freigabe absenden“. Wir überprüfen Deine Daten und passen Dein Logo so an, dass es ohne Verzerrung oder Beschnitt angezeigt wird (ein wenig Handarbeit erforderlich).

Der Kick auf auf die Schaltfläche „Eintrag zur Freigabe absenden“ übermittelt uns Deine Daten, damit wir sie prüfen und den Eintrag freischalten können. Beim Basis-Eintrag erhältst Du gleichzeitig eine Proforma-Rechnung über 0 Euro.

Falls Du Dich für den Premium-Eintrag entschieden hast (herzlichen Dank!), wirst Du nach dem Klick auf die Schaltfläche „Eintrag zur Freigabe absenden“ automatisch zum Bezahlvorgang weitergeleitet.

Es erscheint die Bezahlseite, auf der Du die Daten für die Rechnungsanschrift Deiner Organisation eingeben kannst (Schritt 1). Die Felder ohne Sternchen kannst Du getrost ignorieren. Falls Du einen Rabatt-Code hast, kannst Du ihn in Schritt 2 eingeben und den Gutschein in Schritt 3 einlösen.

Nach dem Klick in Schritt 4 teilen wir Dir unsere Bankverbindung für Deine Überweisung mit. Sobald wir den fälligen Rechnungsbetrag erhalten haben, schalten wir Deinen Eintrag frei.

Egal ob Basis- oder Premium-Eintrag – bitte gib uns etwas Zeit, damit wir die notwendigen Arbeiten für die Veröffentlichung Deines Eintrags im edelmut-Suchverzeichnis durchführen können.

Und auch das wird Dich interessieren: Sobald Dein Eintrag veröffentlicht ist, kannst Du ihn jederzeit nachträglich editieren. Wie das geht, erfährst Du in Kapitel 6.

Dafür gibt es 2 Möglichkeiten.

Die erste Möglichkeit ist, im Menü Deines Profils die Rubrik „EINTRÄGE“ auszuwählen und Dir dann entweder Deine Organisation (Schritt 3a) oder Deine Veranstaltung (Schritt 3b) anzeigen zu lassen.

Dann brauchst Du nur noch in Schritt 4 auf „Bearbeiten“ zu klicken, und schon gelangst Du zu Deinem ursprünglichen Eintrags-Formular. Dort kannst Du nach Lust und Laune Deine Eingaben verändern.

Die zweite Möglichkeit ist, Deinen Eintrag direkt auf der Detailseite der Suchergebnisse zu bearbeiten.

Gib dazu einfach den Namen Deiner Organisation oder Veranstaltung in die Suche ein, und schon gelangst Du zur Profilseite Deiner Organisation bzw. Veranstaltung. Dann rechts oben (auf mobilen Geräten ganz unten auf der Seite) auf „Bearbeiten“ klicken, und los geht’s.

Wie gut, dass Du uns diese Frage stellst! Dieses Feature ist wichtig, denn mit einer Bildbeschreibung können Besucher Deiner Profilseite Deine Bilder besser den Aktivitäten Deiner Organisation zuordnen.

Öffne bitte zunächst Dein Eintragsformular. Eine Anleitung dazu findest Du hier.

Bewege dann den Mauszeiger über ein Vorschaubild (Schritt 1). Es werden zwei kleine Symbole eingeblendet. Ein Klick auf den Stift öffnet ein Fenster mit zwei Eingabefeldern: Das erste ist für die Bildbeschreibung, das zweite für die Nennung eines Urheber-Namens.

Merke: Die Urheber*innen von Bildern freuen sich stets über eine namentliche Nennung 😉

Du kannst die Bilder löschen und durch neue ersetzten. Bewege dazu den Mauszeiger über die Vorschau und klicke auf das Mülleimer-Symbol. Anschließend wiederholst Du den Upload-Vorgang. 

Ähnlich wie bei „echten“ E-Mails kannst Du im edelmut-Netzwerk interne Nachrichten senden und empfangen.

Um einem Mitglied eine Nachricht schreiben zu können, musst Du Dich zunächst mit ihm befreunden. Das geht über eine Freundschaftsanfrage, falls das Mitglied diese zulässt. Ein Aufruf an dieser Stelle sei erlaubt: Mitglieder – bitte lasst Freundschaftsanfragen zu, denn so bereichert ihr das edelmut-Netzwerk!

Für eine Freundschaftsanfrage gehe bitte in Schritt 1 im Menü „Netzwerk“ auf die Mitgliederseite (Schritt 2). Um alle Mitglieder zu sehen, die ihr Profil so eingestellt haben, dass sie für andere Mitglieder sichtbar sind und auch Freundschaftsanfragen zulassen, klicke in Schritt 3 auf die Sortierfunktion und stelle sie von „ZULETZT AKTIV“ auf „ALPHABETISCH“ um.

Mit einem Klick in Schritt 4 auf die Schaltfläche „FREUNDSCHAFTSANFRAGE“ startest Du selbige und wirst informiert, sobald das Mitglied diese akzeptiert. Falls Du das Mitglied nicht persönlich kennen solltest, kannst Du ihm auch durch Klick auf die Schaltfläche „PRIVATE NACHRICHT“ Dein Vorhaben ankündigen.

Sobald Du mit anderen Mitgliedern Freundschaften geschlossen hast, kannst Du ihnen Nachrichten schreiben, die nur innerhalb des edelmut-Netzwerks versendet werden.

Gehe dazu in Deinem Profil in Schritt 1 auf „NACHRICHTEN“ und dann in Schritt 2 auf „VERFASSEN“. Gebe den Namen Deiner Freundschaft in Schritt 3 in das Adressfeld ein. Möglicherweise wird danach ein zweites graues Adressfeld angezeigt, in dem Du einen weiteren Namen eingeben kannst.

In Schritt 4 kannst Du Deiner Nachricht einen Betreff geben, und Schritt 5 enthält – ist doch klar – Deine Botschaft. Zuletzt auf „Nachricht senden“ klicken und ab geht die Post!

Und zum Schluss noch fix die Anleitung zum Lesen empfangener Nachrichten. Sobald Du eine neue Nachricht empfangen hast, wird Dir das mit einem Zähler rechts oben auf der Seite angezeigt. Zum Öffnen der Nachricht kannst Du entweder genau dort klicken (Schritt 1a), oder Dich zu Deinem Profil begeben, und dort in Schritt 1b auf „NACHRICHTEN“ klicken.

Im Posteingang siehst Du dann Deine neue Nachricht. Ein Klick auf den Betreff (Schritt 2) öffnet die frohe Botschaft. Das war’s.

Ha, jetzt hast Du uns erwischt! Wenn Du in Schritt 4 die Einstellung veränderst und anschließend in Schritt 5 auf „Schließen“ klickst, dann scheint der Wert unverändert. Das ist ein Bug, den wir hoffentlich bald beheben können.

Lass Dich in der Zwischenzeit bitte nicht irritieren, denn die gewählten Einstellungen werden übernommen, sobald Du in Schritt 6 auf „Änderungen speichern“ klickst. Nur Mut!

Erst einmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch zwei! Die Änderung Deines Klarnamens (Vor- und Nachname) kannst Du jederzeit selber durchführen (siehe Schritt 1-3).

Doch im Anschluss müssen wir im System Deine Änderung manuell vornehmen, damit Dein neuer Name in allen Instanzen angezeigt wird (Schritt 4 zeigt noch Deinen alten Namen, das ändern wir). Bitte schreibe uns dazu eine kurze E-Mail an kontakt@edelmut.org

Wir freuen uns, dass Du Deinem Profil Dein Gesicht geben möchtest! Klicke dazu einfach in Schritt 1 auf „PROFIL“ und dann in Schritt 2 auf „PROFILBILD ÄNDERN“.

In Schritt 3 kannst Du Dein eigenes Porträt hochladen und den Bildausschnitt anpassen.

Stelle dazu auf der Mitgliederseite einfach in Schritt 3 die Sortierfunktion von „ZULETZT AKTIV“ auf „ALPHABETISCH“ um, und schon solltest Du an der (ungefähren) alphabetischen Position Deines Vornamens zu sehen sein.

Und wo Du schon mal auf der Seite bist – wie wär’s, in Schritt 4 ein paar Freundschaften zu schließen? Gemeinsam seid ihr stark!

Nichts leichter als das! Gehe dazu einfach im Menü „Netzwerk“ auf „Gruppen“ (Schritt 1), und klicke dann in Schritt 2 auf „GRUPPE ERSTELLEN“. Anschließend wirst Du Schritt für Schritt geführt, um Deine neue Gruppe zu gründen.

Wir sind schon sehr gespannt, mit welcher Gruppe Du das edelmut-Netzwerk bereichern möchtest.

Hoffentlich! Das hängt allerdings davon ab, ob das Mitglied, welches die Gruppe erstellt hat, einen Beitritt zulässt. Öffentlichen Gruppen kann jedes Mitglied beitreten (Schritt 1 & 2). Handelt es sich um eine private Gruppe, dann musst Du vorher eine Anfrage stellen (Schritt 3).

Je nachdem, wie das Gruppengründungs-Mitglied entscheidet, erhältst Du eine Einladung oder nicht. (Gruppengründungs-Mitglied – bitte sei nicht zögerlich!)

Übrigens kannst Du jederzeit selber eine Gruppe gründen und entscheiden, ob sie öffentlich, privat oder sogar unsichtbar ist. Bei einer unsichtbaren Gruppe kannst nur Du, Deine Gruppenmitglieder und der edelmut-Administrator diese Gruppe sehen. Merke: der edelmut-Administrator sieht alles 😉

Das geht sogar noch leichter als Gruppen gründen. Folge zunächst den Schritten 1 & 2 (Bild 1). Während Du durch das Menü der Gruppenerstellung geführt wirst (Bild 2), kommt an Position 3 der Punkt „Forum“. Setze einfach in Schritt 3 ein Häkchen und schon hat Deine Gruppe ein Forum – Glückwunsch!

Der rote Punkt bedeutet: Hier ist jemand mit Herzblut online! Das kannst Du oder ein beliebiges anderes Mitglied des edelmut-Netzwerks sein. Hinweis: Der edelmut-Administrator brauchte anscheinend eine kurze Pause. Es sei ihm gegönnt.

Mit Deinen Benutzerdaten anmelden

oder    

Hast Du Dein Passwort vergessen?

Create Account